Line
/HOME    /KALENDER    /SALSA    /NEWS    /IM HOF         /TICKETS    /KONTAKT
Line
Monatskalender
<<   Do 3.5.2018   >>

<   Mai 2018   >
So Mo Di Mi Do Fr Sa
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

 
image  Konzert im Saal / Kulturprojekt 21
20:00Uhr / VVK: 20 € + Service- und VVK-Entgelt / AK: 25 € / freie Sitzplatzwahl

INDRA RIOS-MOORE - Das Konzert wurde leider ABGESAGT

Indra Rios-Moore, die in New York geborene Tochter einer Puerto-Ricanerin und eines US-amerikanischen Jazzbassisten, hatte mit „Indra“ (2010) und „In Between“ (2012) schon in ihrer dänischen Wahlheimat stark beachtete Alben aufgenommen, bevor etwa der London Telegraph drei Jahre später ihre von Larry Klein koproduzierte CD „Heartland“ wahrnahm und die groovige Balladensammlung lobte: „This is honest music, music from the heart“. Neben Jazzstandards wie „Solitude“ und Gospeladaptionen überraschte die Frau mit der samtweichen Stimme mit Interpretationen von Pink Floyds „Money“ und David Bowies „Heroes“. „Larry Klein hat eine Intimität in meine Kopfhörer gezaubert, wie ich sie nie zuvor im Studio erfahren habe“, schwärmte Rios-Moore.
Mit „Carry My Heart“ hat sie im März elf neue Songs nachgelegt, in denen sich die Amerikanerin zwar vordergründig mit den politischen und sozialen Realitäten in ihrem Land auseinandersetzt, trotzdem aber auf echten Musikgenuss und eine clevere Songauswahl von Steely Dan über die Isley Brothers bis hin zu Gershwin und Ellington setzt. 2016 gewann Rios-Moore übrigens den renommierten BMW Welt Jazz Award. Die Jury befand, sie gehöre „in die Reihe verblüffend neuer, ganz auf ihren individuellen Ausdruck vertrauenden Sängerinnen.

http://www.indrariosmoore.com/