Line
/HOME    /KALENDER    /SALSA    /NEWS    /DAS GELÄNDE         /TICKETS    /KONTAKT
Line
Monatskalender
<<   So 23.4.2017   >>

<   April 2017   >
So Mo Di Mi Do Fr Sa
            01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

 
image  Konzert im Saal / Kulturprojekt 21
20:00Uhr / VVK: 16 € + Service- und VVK-Entgelt / AK: 20 € / Stehplatz / Tickets

MASTER MUSICIANS OF JAJOUKA / Marokko
The Master Musicians Of Jajouka Led By Bachir Attar

Beim 45. Deutschen Jazzfestival im Sendesaal des Hessischen Rundfunks wurde am letzten Abend „The Road To Jajouka“ zelebriert und die Master Musicians of Jajouka unter der Leitung von Bachir Attar trafen dabei auf ein von Schlagzeuger Billy Martin (Medeski, Martin & Wood) zusammengestelltes, internationales Ensemble, u.a. mit der indischen Sängerin Falu, dem pakistanischen Bassisten Shahzad Ismaily, US-Gitarren-Avantgardist Marc Ribot und DJ Logic. Sie alle konnten sich der Faszination der Trommeln und Ghaitas in der repetitiven Sufi-Trancemusik aus dem Rif zu Ehren des Ziegengottes Boujeloud nicht entziehen.
Rolling Stones-Mitbegründer Brian Jones kam ein Jahr vor seinem Tod 1969 in das Dorf Jajouka, um dem Ritual beizuwohnen und die „Pipes of Pan“ mitzuschneiden. Brion Gysin, wie seine Schriftsteller-Kollegen Paul Bowles und William S. Burroughs ein früher Fan der marokkanischen Musiker, hatte Jones den Weg gewiesen. Ornette Coleman war der erste Jazzmusiker, der die „4.000 Jahre alte Rock'n'Roll Band” (O-Ton Burroughs) für sich entdeckte. Die Besucher des Abends erwartet ein wahrhaft magisches Erlebnis, das dem Kultstatus der Bruderschaft aus den Bergen gerecht werden wird.

http://www.jajouka.com