Line
/HOME    /KALENDER    /SALSA    /NEWS    /DAS GELÄNDE         /TICKETS    /KONTAKT
Line
Monatskalender
<<   Mo 9.10.2017   >>

<   Oktober 2017   >
So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

 
image  Konzert im Saal / Kulturprojekt 21
20:00Uhr / VVK: 17 € + Service- und VVK-entgelt / AK: 21 € / Stehplatz / Tickets

KUTIMAN ORCHESTRA / Israel

Der israelische Komponist, Musiker, Orchesterleiter, Filmemacher und Barkeeper Ophir Kutiel nennt sich Kutiman. Mit seinem Pseudonym greift er auf seinen Spitznamen Kuti zurück und erweist nebenbei auch einem seiner musikalischen Helden, Fela Kuti, seine Referenz.
Schon mit sieben spielte er Klavier, lernte dann Gitarre, wenig später auch Schlagzeug, studierte an der Rimon School of Jazz and Conetemporary Music in Tel Aviv, bevor er dank seines DJ-Freundes Sabbo Funk und Afrobeat entdeckte. Alles floss wie selbstverständlich in seine Musik ein. Kein Wunder also, dass er zum Mash-Up Master erklärt wurde. Konkreter klingt da schon die Bezeichnung „Psychedelic space funk architect“ für seine Pionierarbeit „between vintage and modern“. Die Musik-Website Pitchfork lobte Kutimans Debüt vor zehn Jahren schon als ein positiv verwirrendes Werk und das nicht nur, weil Billie Holiday wie auch Led Zeppelin mutmaßlich Spuren hinterlassen hatten. In seinem 2016 veröffentlichten Album „6am“ erkannte der britische Guardian „a scuzzy desert epic“, wobei das Schäbige durchaus als Kompliment gemeint war. Weil alle Tücken und Intrigen aufgewogen werden durch die bloße Ausgelassenheit und Wärme von Kutiels Spiel.

http://www.youtube.com/watch?v=TjZO3r3KphM