Line
/HOME    /KALENDER    /SALSA    /NEWS    /DAS GELÄNDE         /TICKETS    /KONTAKT
Line
Monatskalender
<<   Do 26.9.2013   >>

<   September 2013   >
So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

 
image  Rockmusical im Saal / Kulturprojekt 21
20:00Uhr / VVK: 19 € + Service- und VVK-entgelt / AK: 24 € / freie Sitzplatzwahl / Tickets

HEDWIG AND THE ANGRY INCH / Frankfurt
staged and performed by Nigel Francis

Musicals muss man mögen. Jedenfalls die, die landauf, landab in den entsprechenden Häusern en suite gespielt werden. Aber bei „Hedwig and the Angry Inch“ handelt es sich gottlob um ein Off-Broadway-Stück, das 1998 uraufgeführt und 2001 verfilmt wurde. Dem Briten Nigel Francis, der auch schon den Frank’n’Furter in der „Rocky Horror Picture Show“ gab, ist es zu verdanken, dass diese bunte Sex-, Drags (nicht Drugs)- und Rock'n'Roll-Revue auch am Main für Furore sorgen konnte. Nach der Premiere in der Theateratmosphäre des K52, dem alten English Theatre mitten im Rotlichtdistrikt, gab es euphorische Kritiken mit dem Tenor „Hedwig riss alle vom Hocker“ und „Hedwig rock!“.
Wegen der alltäglichen wie abstrusen Geschichte über Gummi-bärchen, Betrug, einer verpfuschten Geschlechtsumwandlung und dem Streben nach Glück und der wahren Liebe. Und das hinreißend und in tollen Kostümen – später auch im Sinkkasten (heute Zoom) und Nachtleben – aufgeführt und von einer Liveband mit Musiker aus lokalen Bands wie Bees Village, Volto Royal und Venus On Mars live gespielt. Nachdem Francis zuletzt mit seinem britischen Ensemble vor allem auf der Insel auftrat, gab er sich zur Eröffnung von „Glam – The Performance of Stlye“ in der Schirn Kunsthalle mal wieder die Ehre in Frankfurt und war sofort wieder in aller Munde. Jetzt wird die Brotfabrik erstmals bespielt.

http://www.hedwigandtheangryinch.de