Line
/HOME    /KALENDER    /SALSA    /NEWS    /DAS GELÄNDE         /TICKETS    /KONTAKT
Line
Monatskalender
<<   Mo 20.11.2017   >>

<   November 2017   >
So Mo Di Mi Do Fr Sa
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

 
image  NOMADEN in der Brotfabrik / Kulturprojekt 21
19:30Uhr / Eintritt frei

Repair EU - Diskussion

Wie kann es ein soziales, demokratisches und humanitäres Europa geben? Diskussion mit Daniel Cohn-Bendit (ehem. EU-Parlament, Die Grünen), Sandra Seubert (Goethe-Universität), Jens Wissel (FH Frankfurt)
Die EU ist eines der kompliziertesten politischen Gebilde, die es je gegeben hat. PolitikerInnen reden nicht gerne über sie, viele Menschen lehnen sie ganz ab. Befürworter verbinden mit ihr die Hoffnung auf ein soziales, demokratisches und humanitäres Europa. Aber kaum jemand kann erklären, wie das erreicht werden soll. Das grundsätzliche Problem der EU ist, dass politische Fragen stets mit institutionellen Fragen verknüpft sind und sich auf eine Zahl von bald 27 Mitgliedsstaaten beziehen.
Die EU kann nicht das Europa der Regierungschefs bleiben. Zur Weiterentwicklung, zum „Reparieren“, braucht es politische Pläne und politische Akteure. Wie sehen solche Pläne aus und wer könnten die Akteure sein? Wir laden Interessierte ein, mit kritischen EuropäerInnen zu diskutieren, welche Aussichten für ein soziales, demokratisches und humanitäres Europa bestehen und wie dies mit der EU zu erreichen wäre.

„Nomaden in der Brotfabrik“ ist eine Veranstaltungsreihe in Kooperation dem Verein „NOMADEN press – Gesellschaft in Bewegung / Bewegung in Gesellschaft“.

http://www.nomadenpress.de